Projekt: “Make a Wish”

Make a Wish

In February Alexandra Pfaffinger and I would like to found the project “Make a Wish” in support of Max Harbauer, who studied media design in munich, David Tang and other people who are interested.

The project for the children of the township Philippi is dependent on sponsors from all over the world.

The children are offered the opportunity to paint or write their wishes on prefabricated letters. These letters will be published on the Amandla-website in the category “Make a Wish”.

Afterwards the sponsors can decide which wish they want to fulfill for which child, order the present online through South African websites and have it sent directly to the bureau of the aid agency CESVI.

The corresponding child will receive the present and gets the opportunity to directly thank his or her sponsor through a video, Photo or through a letter with a drawing or a note of thanks.

Through short surveys we could find out what some of the children wished for. Some of the wishes include toy cars, Batman or Spider man toys and soccer balls.

Our vision is that the children can find joy in the present that they really wished for, and can directly come into contact with their sponsor. Transparency is an aspect that is very important to us, that is to say that every sponsor can track how the present was delivered to the child that he or she ordered for. If they want to the sponsors can maintain contact with the children and the sponsors’ names can be mentioned on the website.

The project and the maintenance of the website are supposed to be easy to handle, so that a volunteer can continue my work smoothly after my departure.

(Susi Bayer – thanks for translation Thibaud Kasic)

Wünsch dir was

Mit der Unterstützung von Max Harbauer, der in München Medien Design studiert hat, David Tang und anderen interessierten Personen möchten Alexandra Pfaffinger und ich das Projekt „Make a Wish“ ins Leben rufen.

Das Projekt richtet sich an Sponsoren aus aller Welt und ist für die Kinder des Townships Philippi.

Die Kinder bekommen die Möglichkeit, ihre Wünsche auf vorgefertigte Briefe aufzumalen oder aufzuschreiben. Diese Briefe werden auf der Amandla-Webseite unter der Kategorie „Make a Wish“ veröffentlicht.
Anschließend können die Sponsoren sich aussuchen, welchen Wunsch sie für welches Kind erfüllen wollen, das Geschenk online über südafrikanische Webseiten bestellen und dann direkt zum Büro der Hilfsorganisation CESVI schicken lassen.
Das jeweilige Kind erhält das Geschenk und bekommt die Möglichkeit, sich beim Sponsor direkt über ein Video, Foto oder mit einem Brief mit Zeichnung oder Danksagung zu bedanken.

Durch kurze Umfragen konnten wir herausfinden, was sich einige der Kinder wünschen. Das sind beispielsweise Spielzeugautos, Batman- oder Spiderman-Spielfiguren und Fußbälle.

Unsere Vision ist es, dass die Kinder eine kleine Freude in Form eines Geschenkes erhalten, das sie sich auch wirklich wünschen und dass sie mit dem Sponsor direkt in Kontakt kommen können. Außerdem ist uns Transparenz wichtig, d.h. dass jeder Sponsor auf der Webseite nachverfolgen kann, wie sein Geschenk bei dem Kind angekommen ist, für das er es bestellt hat. Die Sponsoren können namentlich auf der Webseite erwähnt werden und können auch weiterhin mit den Kindern in Kontakt bleiben, falls sie das möchten.

Das Projekt selbst und das Betreuen der Webseite soll so einfach gestaltet sein, dass es von einem/r Freiwilligen vor Ort nach meiner Abreise problemlos weitergeführt werden kann.

(Susi Bayer – vielen Dank für die Korrektur, Angelika Graßl und Sophie Jung)

Don't miss the chance to HELP! Share this at:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *