The big day – Der große Tag

The big day – appearance MBA-World-Summit

“I worked with the children of Philippi for nearly two months. Based on the principle of children’s rights I arranged workshops and conversations for the children to bring out their dreams, wishes and fears to arrange a performance together. The story of the performance is about two brothers who happily live in a Township. However, they want to see more of the world and so they start their journey. They visit new worlds, worlds that they have never seen before. In every one of these worlds the children have rights, like the right to play, the right to rest or the right to be in nature. In all of these worlds the children need to be protected by their role models like for example the security guards. The necessity of rain, that the community currently faces, is portrayed symbolically, to protect the children of the dangerous fire.

Let’s dive deep into the children’s thoughts together and enjoy the performance.”

And then it already began. Music is starting to play. A piece of the DJ “Brennmeister” from Munich. All children come to the stage and dance their first dance. A dance that the children of the “Grundschule am Hohen Feld” in Berlin had created themselves several months before. Full concentration, rhythmically perfect, the children are fully focused. This focus is being maintained throughout the whole piece. A dangerous “train” – danced by two rows of children to the song “Behind the Stars” (Pantha du Prince) – comes on stage and is stopped by the four strong security guards, so that the cheerfully relieved children can continue their games.

Then the journey continues, musically accompanied by the live music of Buck Roger and Laura. All of a sudden a fire breaks out – musically accompanied by “Alba” (Gaia Waves) – that is put out by the traditional rain dance. At the end of the performance the children comfortably fall asleep to the sounds of “Erase” (Native Young) and are affectionately awoken by about 10 MBA-students from the audience and are animated to dance.
Then all of a sudden EVERYONE stands on stage. 150 MBA-students, 60 children and adolescents and all those who helped bring the performance to life. Everyone cheers, dances, sings, laughs and celebrates the moment.

Epic! Unique! Spontaneous!
And a great moment for the kids. We are all here, we all look at them, we are with them. They are valuable, they have earned the protective hands of us adults.

The children have done their job well. They have practiced, they have sweated, they have made every imaginable effort. The children stood on stage in front of a very special and decisive audience. They have done their best to entertain people and to create the “highlight of the MBA-Summit”. The feedback of the audience was great. The feedback arrived exactly where it should and made my self confidence grow. The feedback gave me new hope for the children of the Townships.

But now, words have to become deeds.

Now it is on YOU to support the children that have given you such a special moment. You are responsible. You can make a difference. YOU can support the child that you danced with on stage.

 

Susi Bayer (thanks for the translation – Thibaud Kasic)

 

Donate the Kids:

https://www.givengain.com/cc/danceforachance/

Der große Tag – Auftritt MBA-World-Summit

„Knapp zwei Monate habe ich mit einigen Kindern aus Philippi gearbeitet. Basierend auf Grundlage der Kinderrechte habe ich Workshops und Gespräche mit den Kindern zu ihren Träumen, Wünschen und Ängsten geführt und daraus gemeinsam eine Performance gestaltet. In der Geschichte der Performance geht es um zwei Brüder, die glücklich in einem Township leben. Trotzdem wollen sie noch mehr von der Welt sehen und starten ihre Reise. Sie besuchen neue Welten, Welten, die sie noch nicht kennen. In jeder dieser Welt haben die Kinder Rechte, wie zum Beispiel das Recht zu spielen, zu ruhen oder in der Natur zu sein. Und in all diesen Welten brauchen die Kinder Schutz von ihren Vorbildern, wie zum Beispiel den Security Männern. Auch die Notwendigkeit von Regen, welche die Community derzeit hat, wird symbolisch dargestellt, um die Kinder vor dem gefährlichen Feuer zu schützen.

– Taucht mit uns ein, in die Gedanken der Kinder und genießt die Performance.“

Und dann ging es auch schon los. Musik ertönt, ein Stück von dem münchner DJ „Brennmeister“. Alle Kinder kommen auf die Bühne und tanzen ihren ersten Tanz. Ein Tanz, den die Kinder der Berliner „Grundschule am Hohen Feld“ einige Monate zuvor selbst kreiert hatten. Volle Konzentration, rhythmisch „einsame spitze“, die Kinder sind voll und ganz da. Und diese Fokussierung zieht sich durch das gesamte Stück. Ein gefährlicher „Zug“, getanzt aus zwei Reihen von Kindern kommt zu „Behind the Stars“ (Pantha du Prince) auf die Bühne und wird von den vier starken Security-Männern gestoppt, sodass all die fröhlich, erleichterten Kinder ihre Spiele fortsetzen können.

Dann geht die Reise weiter, begleitet von der Live-Musik von Buck Roger und Laura. Plötzlich entfacht ein Feuer, musikalisch begleitet von „Alba“ (Gaia Waves), welches von den traditionellen „Regentänzen“ gelöscht werden kann. Und zum Ende der Performance schlafen all die Kinder gemütlich auf der Bühne zu den Klängen von „Erase“ (Native Young) ein und werden von ungefähr 10 verschiedenen MBA-Studenten aus dem Publikum liebevoll geweckt und zum Tanzen animiert.
Und dann, dann stehen plötzlich ALLE auf der Bühne. 150 MBA-Studenten, 60 Kinder und Jugendliche und sämtliche Helfer der Performance. Alle jubeln, tanzen, singen, lachen und feiern den Moment.

Episch! Einzigartig! Spontan!
Und ein großer Moment für die Kids. Wir sind alle hier, wir sehen alle auf sie, wir sind bei ihnen. Sie sind wertvoll, sie haben die schützenden Hände von uns Erwachsenen verdient.

Die Kinder, die haben ihren Job gut gemacht. Sie haben trainiert, sie haben geschwitzt, sie haben sich Mühe gegeben. Die Kinder standen auf der Bühne, vor einem ganz besonderen und ausschlaggebenden Publikum. Sie haben ihr Bestes gegeben, um die Leute zu unterhalten, um „das Highlight des MBA-World-Summits“ zu gestalten. Das Feedback des Publikums war großartig. Das Feedback kam genau dort an, wo es ankommen sollte, und ließ mich in meinem Selbstbewusstsein wachsen. Das Feedback gab mir neue Hoffnung für die Kinder des Townships.

Doch nun müssen Worte zu Taten werden.

Nun liegt es an EUCH, die Kinder die euch einen solch besonderen Moment beschert haben, zu unterstützen. Ihr seit verantwortlich. Ihr könnt etwas verändern. DU kannst das Kind unterstützen, mit dem DU gemeinsam auf der Bühne getanzt hast.

 

Susi Bayer

 

Unterstützt die Kinder:

https://www.givengain.com/cc/danceforachance/

Don't miss the chance to HELP! Share this at:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *